Lernweg / Ablauf

Der schnellste und günstigste Weg zum Führerausweis

 

Ab dem 1. Januar 2021 können bereits 17-Jährige den Lernfahrausweis erwerben. Neu muss eine Lernphase von 12 Monaten durchlaufen werden, bevor die praktische Führerprüfung absolviert werden kann.

Personen, die den Lernfahrausweis nach dem 20. Lebensjahr erwerben (Ausstelldatum LFA massgebend), müssen keine 12-monatige Lernphase durchlaufen.

Ausnahmeregelung für Jahrgang 2003:

Die 12-monatige Lernphase muss nicht erfüllt werden, sofern der Lernfahrausweis im Jahr 2021 erworben wird. Die praktische Führerprüfung kann ab dem 18. Geburtstag absolviert werden.  Wird der Lernfahrausweis erst im Jahr 2022 oder später erworben, muss die 12-monatige Lernphase durchlaufen werden.

 

Was Sie bereits vor dem 17. Altersjahr erledigen können:

  1. Besuch des obligatorischen Nothilfekurs (Ausweis 6 Jahre gültig).
    Der Nothilfeausweis muss spätestens bei der Anmeldung zur Theorieprüfung vorgewiesen werden!
  2. Online-Theorieseite, lernen Sie intensiv zu Hause. So sind Sie schon einen Monat vor Ihrem 17. Geburtstag prüfungsreif.
  3. Antragsformular für den Lernfahrausweis sorgfälltig ausfüllen und etwa 1½ Monate vor dem 17. Geburtstag an das Verkehrsamt einsenden.
    Danach erhalten Sie vom Verkehrsamt eine Bewilligung zum Ablegen der Theorieprüfung.
  4. Melden Sie sich direkt beim Verkehrsamt zur Theorieprüfung an (Nothilfeausweis erforderlich).
  • Sie dürfen bereits einen Monat vor dem Erreichen des 17. Altersjahres an die Theorieprüfung!! 
  • Am Prüfungstag muss ein gültiger Identitätsausweis und die "Bewilligung zur Theorieprüfung" vorgewiesen werden.
  • Nach bestandener Theorieprüfung wird Ihnen der Lernfahrausweis pünktlich auf den 17. Geburtstag vom Verkehrsamt zugestellt.

So geht's weiter: 

  • Anmeldung für den praktischen Fahrunterricht.
    Es ist nicht empfehlenswert, bereits vor dem ersten Fahrunterricht privat zu fahren! Denn falsche Angewohnheiten können im späteren Lernprozess nur sehr schwer wieder abgewöhnt werden!
    Am wenigsten Fahrstunden braucht man meistens, wenn das in der Fahrstunde erlernte bis zur nächsten praktischen Lektion privat mit der korrekten Methode geübt wird.
  • Besuch des obligatorischen Verkehrskundeunterrichts.

Weitere Informationen erhalten Sie von uns unter 079 601 60 60. Lesen Sie bitte auch unsere AGB – allgemeine Geschäftsbedingungen.  

Nothilfekurse

Melden Sie sich frühzeitig in Ihrer Gemeinde zu einem solchen Kurs an. Freie Plätze sind schnell belegt!
Die aktuellen Kursdaten der Gemeinden im Kanton Schwyz können auf der Homepage des Samariterverband eingesehen werden.
Aus den Kantonen  Zürich und St.Gallen, informieren Sie sich über aktuelle Nothilfekurse Ihrer Region.

Fahrschule Dani Bisang – Kanton Schwyz, St. Gallen, Zürich // Copyright © Webdesign by ahDesign.ch.